Trennlinie

ARALANDIA

Gelbbrustara

2015 beschloss die Mitgliederversammlung des Zoo-Vereins die Finanzierung des neuen Projektes ARALANDIA. Dabei handelt es sich um eine für Zoobesucher begehbare Freiflugvoliere, in der neben einem Schwarm Aras weitere Tiere wie Sittiche, Flamingos und Pudus mit untergebracht werden sollen. Der Freiflugvoliere und dem dazugehörigen Innenbereich für die Tiere angeschlossen sein wird ein Zuchtzentrum für bedrohte Papageien, in dem Hyazinth- und Lear-Aras gepflegt und gezüchtet werden sollen. Dieser Bereich wird sich hinter den Kulissen befinden und nur im Rahmen von besonderen Führungen für Besucher erlebbar sein. Über die Bemühungen für den Schutz der bedrohten Aras, die mit ARALANDIA verbunden sind, werden die Zoobesucher in ARALANDIA ausführlich informiert werden.

 

Das Projekt ARALANDIA wird vollständig vom Zoo-Verein Wuppertal e.V. finanziert. Spenden können direkt an den Zoo-Verein überwiesen werden oder über zwei Spendenplattformen online gemacht werden:

Gut für Wuppertal: www.gut-fuer-wuppertal.de/projects/37311

betterplace.org: www.betterplace.org/de/projects/37311-die-neue-freiflugvoliere-aralandia-im-grunen-zoo-wuppertal/news/151118

Aktion Netzpaten

Aralandia. Eurpaweit federführend.

Als Netzpate kann jeder, der möchte, zur Verwirklichung von ARALANDIA beitragen und sich symbolisch ein Stück der beeindruckenden Netzkonstruktion von ARALANDIA sichern.

Netzpate kann man für100 Euro werden, Bronze-Netzpate für 200 Euro, Silber-Netzpate für 500 Euro und Gold-Netzpate für 1.000 Euro. Alle Netzpaten erhalten als Dankeschön eine Urkunde, ein Netzpaten-Abzeichen in Form einer Ansteckfeder in blau, bronze, silber oder gold sowie natürlich eine Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt. Alle Netzpaten werden später auf einer Spendentafel in ARALANDIA genannt.

Netzpate werden kann man einfach per Mail an zoo-verein(at)zoo-wuppertal.de oder über die Webseite www.aralandia.de.

back to top