Trennlinie

Menschenaffen

Orang-Utans in ihrer neuen Freianlage

Wir können jetzt raus...

... auf unsere neue Freianlage! Im Juli 2003 wurde die neue Freianlage für Orang Utans eröffnet. Auf 600 Quadratmetern bieten Bäume und Seile und eine dichte Bepflanzung mit Bambus und Büschen den Tieren zahlreiche Kletter- und Rückzugsmöglichkeiten. In die als künstliche Felswand modellierte Gehegebegrenzung wurden eine Felsenhöhle und ein Beobachtungsstand für die Besucher integriert. Durch große Beobachtungsscheiben haben Sie fantastische neue Einblicke in die Welt der Orang Utans – so nah dran, als wären Sie dabei!

Orang Utan, Schimpanse, Bonobo mit Jungtier, Gorilla

Wie menschlich!

Das werden Sie vielleicht auch sagen, wenn Sie die Menschenaffen durch große Glasscheiben hindurch beobachten. In unserem Menschenaffenhaus begegnen Ihnen alle vier großen Menschenaffen unter einem Dach. Neben Orang Utans aus Südostasien leben hier Bonobos aus den Regenwäldern des Kongobeckens und ihre nahen Verwandten, die Schimpansen, aus den zentralafrikanischen Regenwäldern und Savannen. Gorillas, ebenfalls in den Regenwäldern Afrikas beheimatet, sind auch zu sehen. Weil ihr natürlicher Lebensraum immer stärker durch Abholzung eingeschränkt wird und sie bejagt werden, sind alle Menschenaffen in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht.

Bonobos oder Zwergschimpansen

Familienbande

In einem Schlafnest, das übrigens alle Menschenaffen bauen, kuschelt eine Bonobo-Mutter mit ihrem Jungen. Bonobos, auch Zwergschimpansen genannt, leben in großen Familienverbänden und halten intensiven Kontakt zueinander. Diese Affenart, die Sie auf den Bildern oben sehen, ist eine Seltenheit in Zoos. Deswegen freuen wir uns besonders, dass immer wieder Jungtiere bei uns geboren werden.

zurück nach oben