Trennlinie

Der Zoo heute

125 Jahre Zoo Wuppertal (2006)

Gorillafreianlage

Am 8. September 2006 wird der Zoo Wuppertal 125 Jahre jung. Im Jubiläumsjahr wird am 19. Mai die völlig umgestaltete und vergrößerte Außenanlage für Gorillas wiedereröffnet. Die Anlage ähnelt in ihrer Bauweise der 2003 eröffneten Orang Utan-Freianlage und bietet ihren Bewohnern auf 525 qm einen naturnahen Lebensraum. Ein Bachlauf, Rasen, Bäume und Sträucher, künstliche Felsen und reichlich Klettermöglichkeiten gehören dazu. Zoobesucher können den Gorillas aus nächster Entfernung, nur durch 4 cm dicke Panzerglasscheiben von ihnen getrennt, direkt gegenüberstehen und an ihrem friedlichen Familienleben teilhaben.

 

Am 2. Juni, rechtzeitig vor den Pfingstfeiertagen, wird das neue Außengehege für die Drills fertiggestellt. Die Urwaldpaviane, die in ihrer Heimat Westafrika sehr selten geworden sind, dürfen in ein großes Gehege am alten Affenhaus umziehen.

Pinguin "Nr. 1"

Mit der vom Zoo-Verein Wuppertal e.V. initiierten und organisierten Pinguinale 2006 feiern die Stadt, ihre Bürger und ihre Unternehmen den Geburtstag des Zoos. Vom 1. April an werden 200 bunt bemalte, von Sponsoren ("Pinguinisten") finanzierte Kunststoffpinguine in der ganzen Stadt aufgestellt. Am 19. August werden sie in einer großen Parade, die fast 50.000 Menschen am und im Zoo verfolgen, von den Pinguinisten in den Zoo gebracht, wo sie sich 8 Wochen lang zu einer Geburtstagsversammlung aufhalten. Am 15. Oktober verlassen die Pinguine den Zoo wieder und kehren zu ihren Besitzern zurück. Ein Teil von ihnen bereichert auch anschließend das Stadtbild Wuppertals.

>> 2002 | 2003 | 20042005 | 2006 | 2007 | 2009 | 2011 | 2014 | 2015 |2016

zurück nach oben