Trennlinie

Der Zoo heute

Brillenpinguine und Elefantenkinder (2005)

Brillenpinguinanlage

2005 schenkt der Zoo-Verein Wuppertal e.V. im Jahr seines 50jährigen Jubiläums dem Zoo eine neue Brillenpinguinanlage. Die Anlage ist einem Ausschnitt der südafrikanischen Küste, der Heimat der Brillenpinguine, nachempfunden und bietet ihnen einen sehr naturnahen Lebensraum. Durch drei große Unterwasserscheiben können die Zoobesucher den Pinguinen beim Schwimmen und Tauchen zusehen. Wegen technischer Probleme mit den Unterwasserscheiben wird die Anlage erst 2006 offiziell eröffnet.

Die neue Brillenpinguinanlage ist der erste Schritt zur Verbesserung der Haltungsbedingungen der Pinguine. Für die Königspinguine, die sich bis dahin die alte Pinguinanlage mit den Brillenpinguinen teilten, wird 2008 ebenfalls eine neue Anlage gebaut.

Bongi und Kibo

Ein besonderer Höhepunkt im Tierbestand sind 2005 die Geburten der ersten beiden Afrikanischen Elefanten im Zoo Wuppertal. Das Elefantenmädchen "Bongi" kommt am 3. Juni als erster Afrikanischer Elefant in Nordrhein-Westfalen überhaupt zur Welt. Am 9. Oktober wird ihr Halbbruder "Kibo" geboren. Die beiden kleinen Elefanten entwickeln sich schnell zu den Lieblingen der Zoobesucher.

 

>> 2002 | 2003 | 20042005 | 2006 | 2007 | 2009 | 2011 | 2014 | 2015 |2016 | 2017

zurück nach oben