Trennlinie
04.12.17
„Wuppertaler Zoogespräche“ im Menschenaffenhaus

Der Mensch im Affen – Tiergeschichte und Animal Studies

 

Im Rahmen der „Wuppertaler Zoogespräche“ wird Frau Prof. Dr. Gesine Krüger von der Universität Zürich am 05.12.2017 um 18:00 Uhr zum Thema „Der Mensch im Affen – Tiergeschichte und Animal Studies“ referieren.

 

Die Wuppertaler Zoogespräche sind eine Kooperationsveranstaltung des Wuppertaler Zoos und des Philosophischen Seminars der Bergischen Universität Wuppertal. Hier berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen der Primatenforschung, der philosophischen sowie evolutionären Anthropologie, der Geistes- und Ideengeschichte allgemein verständlich aus ihren Forschungsprojekten und stellen diese zur Diskussion. Die Wuppertaler Zoogespräche blicken vergleichend auf die Eigenschaften und Besonderheiten des Menschen sowie die seiner stammesgeschichtlich nächsten Verwandten, der Menschenaffen. Frau Prof. Dr. Gesine Krüger, ihres Zeichens Historikerin an der Universität Zürich, wird das Wintersemester 2017/18 mit einem Blick auf die „Animal Studies“ eröffnen. Diese bilden ein junges Forschungsfeld, in dem die vielfältigen Mensch-Tier-Beziehungen interdisziplinär untersucht werden. Mit ihrem Vortrag wird Frau Prof. Krüger am 05.12.2017 den „Mensch im Affen“ zwischen Tiergeschichte und „Animal Studies“ näherbringen.

 

Der öffentliche und kostenlose Vortrag findet im Menschenaffenhaus des Grünen Zoos Wuppertal (Hubertusallee 30) am 05.12.2017 um 18:00 Uhr statt. Einlass ist ab 17:45 Uhr über die Zoopforte. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.wuppertaler-zoogespraeche.de

https://www.facebook.com/kulturphilosophie.buw/

 

 

zurück nach oben